logo

Mundgesundheit erfreut den
ganzen Menschen.

Mundgesundheit betrifft uns alle

Mund- und Allgemeingesundheit beeinflussen sich gegenseitig – mehr, als mancher glaubt. Bakterien aus dem Mund können überall im Körper Schäden verursachen und so zum Beispiel zu einer Lungenentzündung führen oder Gefässe verstopfen.

Besonders gefährlich ist eine unbehandelte Parodontitis, eine Entzündung des Zahnhalteapparats. Sie entsteht, wenn sich Bakterien im Zahnbelag (Plaque/Biofilm) auf der Zahnoberfläche, in Zahnzwischenräumen und am Zahnfleischrand ungehindert vermehren können. Das Zahnfleisch entzündet sich und beginnt, sich vom Zahn abzulösen. Wird die Entzündung nicht behandelt, wird zunehmend auch der Knochen abgebaut.

Bei geschwollenem oder blutendem Zahnfleisch, empfindlichen Zahnhälsen und Mundgeruch liegt eine Parodontitis nahe. Das zahnärztliche Team hilft in dem Fall, die Erkrankung einzudämmen. Eine gute Mundhygiene ist unerlässlich, damit es gar nicht erst so weit kommt: Nach jeder Haupt- und jeder süssen Zwischenmahlzeit sollten die Zähne mit einer fluoridhaltigen Zahnpasta geputzt werden. Auch die Zahnzwischenräume müssen gereinigt werden. Zusätzlich ist eine antibakterielle Mundspülung empfehlenswert.